Ein Hochzeitsfotograf muss natürlich in erster Linie sein Handwerk verstehen und ein gutes Auge für Situationen und Motive haben. Ist das vorhanden, dann kann man im Endeffekt fast mit jeder Kamera und einer ansatzweise guten Optik passable Fotos machen.

Nun, bei einer Hochzeit – also einem Tag in eurem Leben, den man nicht so einfach wiederholen kann – reichen passable Fotos allerdings nicht aus. Es müssen perfekte Fotos werden. Aus diesem Grund arbeite ich ausschließlich mit Profi-Kameras der Marke Canon und Objektiven von Canon. Wobei, ein Sigma-Objektiv, welches ich auch fast immer auf einer der Kameras habe, gehört ebenfalls dazu.

Natürlich komme ich zu eurer Hochzeit nicht einfach mit einer Kamera, einem Akku und einer Speicherkarte – das würde wohl komplett schiefgehen. Als Profi habe ich stets eine zweite Profi-Kamera dabei, um im Falle eines Defekts schnell reagieren zu können. Aber nicht nur in diesem Fall ist eine zweite Kamera für mich unabdingbar. Es gibt viele verschiedene Momente und Situationen auf Hochzeiten, die unterschiedliche Objektive erfordern.

 

 

Stellt euch vor, ich habe gerade von euch ein Portrait gemacht und im nächsten Moment entsteht die Situation, wo euch mehrere Gäste zusammen etwas präsentieren wollen. So schnell könnte man gar nicht das Objektiv wechseln und so habe ich immer auf einem Kamera-Body mein Sigma-35mm-Art-Objektiv und auf der anderen Kamera in der Regel ein 85mm-Portrait-Objektiv aus der Canon-L-Serie. In meinem Koffer warten jedoch noch weitere Zoom- und Weitwinkel-Objektive auf ihren Einsatz, je nach Situation.

Sicherheit geht vor

Da meine Kameras – übrigens eine Canon EOS Mark IV und einen Canon EOS 5DS – alle über einen doppelten Speicherkarten-Slot verfügen, speichere ich jedes Foto doppelt. Im Falle eines Speicherkarten-Defektes sind so immer noch Kopien vorhanden. Sicher ist sicher! Genau so halte ich es übrigens mit den Akkus. Ich habe immer ein halbes Dutzend aufgeladene Akkus in Reserve und das hat bisher immer mehr als gereicht. 😉

Neben diversen Blitzen, Funkempfängern und einem Sender habe ich auch immer diverse Durchlichtschirme von Firefly sowie passende Stative im Kofferraum.

Sollten wirklich mal alle Stricke reißen und beide Kameras den Geist aufgeben, habe ich für den Notfall immer noch eine ältere Canon EOS Mark II dabei. Diese musste bisher aber noch nie zum Einsatz kommen.

Wie ihr seht, ich bin für eure Hochzeit bestens gerüstet.

Bis bald!
michael_signature